Der Wochenmarkt am Carlsplatz in Düsseldorf ist an sechs Tagen in der Woche geöffnet. Mit seinem breiten Angebot bietet der große Obst- und Gemüsemarkt, der als einer der schönsten Märkte in Nordrhein-Westfalen gilt, viel für das Auge und vor allem für die Geschmacksnerven. Die Besucher schauen auf einen Mix aus Blumen, Imbissbuden, Obst, Gemüse und allem, was man sonst noch zum Leben benötigt.

Einer der schönsten Märkte in NRW

Frische, Vielfalt und Qualität vereint der überdachte Wochenmarkt, der nahe Altstadt, und Rhein inmitten der Düsseldorfer Carlstadt liegt und stets einen kleinen Umweg zum Bummeln wert ist. Rund 2.600 Menschen leben übrigens in diesem Viertel, das sich über rund 45 Hektar erstreckt. Ob Fisch oder Fleisch, Blumengestecke oder Pralinen, Käse oder Eier, Kochtöpfe oder neue Sohlen für die Schuhe – auf dem Wochenmarkt gibt es alles, was das Herz gerade begehrt.

Zahlreiche Imbissstände bieten sich zudem für einen Snack in der Mittagszeit an. Wer traditionelle Reibekuchen mit Apfelmus oder knusprige Backfische liebt, kann diese auf dem Wochenmarkt am Carlsplatz frisch zubereitet erstehen. Es gibt Sushi, Feinkost und bayerische Spezialitäten. Auch rund um den Marktplatz herum befindet sich Gastronomie. So ist er ein Ort der Begegnung und die meisten Menschen bleiben länger als nur für den Einkauf.

Der Wochenmarkt am Carlsplatz ist montags bis freitags von 8:00 bis 18:00 Uhr und samstags von 8:00 bis 16:00 Uhr geöffnet. Weitere Infos gibt es auf der offiziellen Carlsplatz-Website.

Kategorien: , ,

Das könnte dir auch gefallen:

Stadtführung der besonderen Art: Die Freifrau von Kö, die selbsternannt städtisch geprüfte und staatlich verkannte Millionärsgattin der Stadt, gibt der Stadt ihren Glanz von einst wieder.

Tag für Tag flanieren Massen von Menschen durch die Schneider-Wibbel-Gasse im Herzen der Düsseldorfer Altstadt. Die 100 Meter lange, mit etlichen spanischen Restaurants und einem alten Kino gepflasterte Straße verdankt ihren Namen einer alten Geschichte.