Trödelmarkt auf dem Aachener Platz

Seit rund 40 Jahren ist der Trödel- und Antikmarkt am Aachener Platz im Stadtteil Bilk eine feste Institution in Düsseldorf. Auf 20.000 Quadratmetern gibt es hier jeden Samstag bei bis zu 600 Händlern alles, was das Herz begehrt: Neben dem Trödel und einem Antikmarkt mit hochwertigem Angebot zählen auch ein Wochenmarkt mit Waren wie Obst, Gemüse, Brot und Fisch, ein Krammarkt sowie Gastronomie mit regionalen und internationalen Spezialitäten zum Basar.

Inspiriert durch die Pariser Flohmärkte und die berühmten Trödelmärkte der Welt, bietet der traditionsreiche Trödel- und Antikmarkt im Süden Düsseldorfs ein Miteinander von Jung und Alt, amüsante wie unterhaltsame Händler, gut gelaunte Besucher sowie eine reichhaltige, vielseitige Warenmischung. Ob Interesse an Edeltrödel, Schmuck, Second-Hand-Kleidung, Antiquitäten, Raritäten, Kunst, Porzellan- oder Design-Objekten besteht: Woche für Woche kommen die Menschen zurück und so gehört der Aachener Platz zur absoluten Spitzenklasse der internationalen Trödel-Szene.

Besucher kommen aus Düsseldorf, angrenzenden Regionen und buchstäblich aus aller Herren Länder. Beliebt ist der Trödel auch bei den Bilker Bürgern selbst, die das Café Sperrmüll im Mittelpunkt des Geschehens gern als Treffpunkt nutzen und mit ihrem wöchentlichen Markt-Besuch verbinden. Dort spielt jeden Samstag eine andere Band erstklassige Musik: Die von 11.30 bis 14.30 Uhr stattfindenden Konzerte sind kostenlos. Während die Live-Musik spielt, wird an der Cappuccino-Bar geklönt. Auch deshalb haben immer mehr Touristen den Markt auf der Suche nach Düsseldorfs sehenswerten Orten entdeckt.

Und: Neu ist nicht immer besser. Auf dem Trödel- und Antikmarkt am Aachener Platz gibt es an den Ständen der Trödler für die Kinder jede Menge gebrauchtes Spielzeug, Fahrräder und Second-Hand-Kleidung – superpreiswert. Darum ist der Flohmarkt auch bei Familien beliebt. Vom Kommunionskleid bis hin zum Pullover findet man, wenn man ein wenig stöbert, fast alles. Denn Kinder im Wachstum brauchen ständig neue Anziehsachen. Das geht ebenso ins Geld wie die Wünsche nach neuen Spielsachen.

Accessoires, also feines Zubehör für die Kleidung wie beispielsweise Tücher, Handtaschen, Handschuhe, Gürtel, Hüte, Uhren oder Modeschmuck, zählen zu den begehrten Waren. Kaum eine Besucherin geht gleichgültig an einer Tasche vorbei, die eine Trödlerin an ihrem Stand feilbietet. Auch Modeschmuck, selbstgebastelt oder von Goldschmieden gefertigt, finden die Gäste an etlichen Ständen. Wer sich ein wenig auf das Handeln versteht, kann die meist sehr niedrigen Preise oft sogar noch drücken.

Möbel vom Trödelmarkt haben ebenfalls Konjunktur. Vor allem junge Leute, die noch nicht über großes Einkommen verfügen und auf ihr Geld achten, haben die Vorteile des Second-Hand-Möbelshoppings auf Aachener Platz in Düsseldorf-Bilk erkannt. Denn die Auswahl ist sowohl im beheizten Antikzelt als auch an den zahlreichen Ständen auf dem Freigelände riesig. Es gibt mehrere Stände, an denen Möbel unterschiedlichen Designs und verschiedener Stilarten angeboten werden.

Ist das ausgiebige Trödeln endlich erledigt, geht es ans Schmausen. Der Düsseldorfer Trödel- und Antikmarkt in Bilk hat sich zu einem beliebten Food-Treff entwickelt, weil die Auswahl so groß ist, dass jeder Besucher sicher ein passendes Gericht findet. Hier treffen rheinische Reibekuchen auf spanische Churros, griechische Oliven begegnen vietnamesischen Nudeln – Fischsorten aus der Nordsee oder aus dem Atlantik werden ebenso angeboten wie der gerade bei Deutschen beliebte Backfisch oder kaltgeräucherte Makrelen und Fischsalate. Der süße Zahn wird derweil am Crêpes-Stand satt.

Und wer für das Wochenende noch schnell ein paar Leckereien besorgen möchte, der findet neben dem ausgefallenen Angebot an Edeltrödel, Antiquitäten, Raritäten, Shabby-Chic- und Design-Objekten und dem Kram- und Trödelangebot auch einen gut sortierten Wochenmarkt mit Bio-Bäcker, Frischfisch, Käse- und Wurstständen, Gewürzbasar, Schnittblumen, Beet- und Balkonpflanzen und vielem mehr – das ganze Jahr über!

Der Haupteingang des Trödel- und Antikmarktes Aachener Platz liegt an der Ulenbergstraße in Bilk, direkt gegenüber dem Freizeitpark. Jeden Samstag öffnet der Basar um 6 Uhr seine Pforten.

Originally posted 2014-08-02 09:01:35.