Löwensenf sorgt für Schärfe

Löwensenf

Der Löwensenf ist das wohl schärfste Wahrzeichen der Rheinmetropole Düsseldorf.
| © gemeinfrei

Der Löwensenf gehört zu den bekanntesten deutschen Senfmarken. Seit über 100 Jahren ist er das wohl schärfste Wahrzeichen der Rheinmetropole Düsseldorf: Hergestellt in der NRW-Landeshauptstadt, steht er für Tradition, Innovationskraft, Qualität und Kompetenz in Sachen Senf. Feinschmecker weltweit – in den USA und Kanada, den Benelux-Staaten sowie in Spanien und Italien – schätzen die Würze vom Rhein.

Wer den Löwensenf einmal probieren möchte, kann dies im zugehörigen Senfladen mit angeschlossenem Museum in der Altstadt Düsseldorfs tun. Vom Löwensenf Extra, dem deutschen Marktführer unter den scharfen Senfen, über den mittelscharfen Löwensenf Mild bis hin zum pikant-süßen Löwensenf Süß: Besucher können sich den Senf sogar frisch zapfen lassen und das Produkt mit allen Sinnen erleben. Anhand von Schautafeln und Ausstellungsstücken erfahren sie Wissenswertes über die Heil- und Gewürzpaste, in offenen Säcken werden gelbe und braune Saaten präsentiert – das ist Löwensenf zum Anschauen, Anfassen und Riechen.

Neben den genannten Klassikern können im Senfladen innovative Geschmacksvarianten wie Altbier-Senf, Bärlauch-Senf und Feigen-Senf gekostet und erworben werden. Und sie peppen die Küche erst richtig auf: Saucen, Füllungen, Dressings, Krusten und Marinaden werden mit Senf verfeinert richtig gut. Zu Würstchen und Fleischgerichten gehört die Paste ohnehin dazu.

Als Inspiration stellt Löwensenf Hobbyköchen auf seiner Website leckere Rezepte zum Nachkochen zur Verfügung.