Auf dem Rheinboulevard

Köln am Rhein mit Blick auf Dom

Köln nah am Wasser: Von der neuen Freitreppe in Deutz aus ist der Blick auf das linksrheinische Panorama einen Fußweg wert.
| © Dieter Jacobi, KölnTourismus GmbH

Mit dem Rheinboulevard in Deutz hat die Domstadt ein neues Highlight. Von der langen, strahlend hellen Freitreppe am Rheinufer aus eröffnet sich Kölschen wie Touristen ein toller Blick auf das Kölner Rheinpanorama: Der Dom, Groß St. Martin und die Fassade der historischen Altstadt zwischen Hohenzollernbrücke und Deutzer Brücke sind von dort aus ideal zu sehen.

Der 500 Meter lange Rheinboulevard am rechten Rheinufer lädt die Menschen dazu ein, sich mit einem Buch niederzulassen, sich nach dem Shopping eine Pause zu gönnen und das einzigartige Ambiente am Rhein auf sich wirken zu lassen. Messebesuchern, Köln-Touristen und Einheimischen bietet sich hier der perfekte Platz für einen gemütlichen Aufenthalt in unvergleichlicher Atmosphäre am Wasser.

Insgesamt investierten Stadt und Land rund 24 Millionen Euro, um das Ufer des Rheins schöner zu gestalten und noch mehr Leute auf die rechte Rheinseite zu locken. Ziel war es, die „Schäl Sick“ mit der Flaniermeile als Gegenstück zur linksrheinischen Promenade attraktiver zu machen und sie nachhaltig zu stärken – das ist gelungen, denn über den Rhein hinweg wächst die Innenstadt nun enger zusammen.