Stadtführungen in Köln

KölnTourismus bietet regelmäßig eine Reihe öffentlicher Stadtführungen in Köln an – geeignet für Kölsche, Imis und Besucher gleichermaßen. So werden zum Beispiel bei einem gemütlichen Spaziergang die wichtigsten Highlights der Stadt gezeigt und erklärt. Dom, Rathaus, Alter Markt und Martinsviertel sind fester Bestandteil der Tour. Stadtführungen in Köln der etwas anderen Art ergänzen das Programm.

Wie riecht eigentlich Kölnisch Wasser? Was steckt hinter der Geschichte der Heinzelmännchen? Wer ist der kölsche Willy und wovon ist überhaupt die Rede, wenn es um den Kölner Klüngel geht? Dies und mehr erfahren Interessierte bei den besonderen Stadtführungen in Köln, bei der die Rheinmetropole von ihrer typischen und liebenswerten Seite dargestellt wird.

Dämmerschoppen-Kölschtour

Die Dämmerschoppen-Kölschtour von KölnTourismus entführt die Teilnehmer wiederum zu kölschen Stätten, die oft nicht ganz ernst zu nehmen sind. Die Freude am Jecken und Skurrilen ist eine urkölsche Eigenart und zeigt sich im „Kallendrisser“ oder dem „Platzjabbeck“. Zum Abschluss gibt es ein Kölsch.

Unter die Erde geht es bei der Führung durch alte Grundmauern rund um das Kölner Rathaus. Köln war in römischer Zeit die Hauptstadt der hiesigen Provinz. Beeindruckend zeugt davon das Praetorium, das bei der Tour durch das unterirdische Köln im Mittelpunkt steht. Die Teilnehmer erkunden die modern überbauten Fundamente des ehemaligen Statthalterpalastes und gehen tief in das erhaltene Teilstück eines römischen Abwasserkanals. Anschließend besuchen sie die mittelalterliche Mikwe, das rituelle Tauchbad des jüdischen Viertels.

Zeitreise im VideoBus

Auch möglich ist die Zeitreise im modernen VideoBus. Hier werden Sightseeing und historische Bild-, Film- und Tondokumente kombiniert: Ein Stadtführer begleitet die Fahrt mit kompetenter Live-Kommentierung und moderiert gleichzeitig zwischen dem Geschehen außerhalb des Busses und den Bildern auf den Monitoren. So erhalten die Mitfahrenden die Möglichkeit, in Zeitsprüngen die heutige Realität mit den historischen Gegebenheiten zu vergleichen, in Gebäude hineinzuschauen oder historische Persönlichkeiten in Bild und Ton zu erleben.

Geschichten von Raub und Mord, Entführung und Betrug, Geldfälscherei und Prostitution erzählt zu guter Letzt die Stadtführung durch das dunkle Köln. Der Spaziergang auf den Spuren spektakulärer Kriminalfälle und kleiner Gaunereien führt vom Domhof über den Alter Markt zu Auf dem Berlich und ins Friesenviertel.

Originally posted 2013-11-01 20:29:43.