Kostenlos in die Düsseldorfer Museen

Art:card Düsseldorf

Die Art:card Düsseldorf ermöglicht den freien Eintritt zu allen Museeen der Landeshauptstadt.
| © Leben im Rheinland

Bereits seit über 20 Jahren gibt es die Art:card Düsseldorf, die als Jahreskarte für die Düsseldorfer Museen und Ausstellungsinstitute startete und sich zwischenzeitlich zu einer regionalen Jahreskarte für Museen in der NRW-Landeshauptstadt und Umgebung entwickelt hat. Denn neben den Düsseldorfer Museen kann man mit der Art:card auch das Clemens-Sels-Museum, die Stiftung Insel Hombroich, die Langen Foundation, das Kreismuseum Zons, Schloss Dyck und das Neanderthal Museum besuchen.

Die Art:card Düsseldorf erscheint jährlich im Herbst für das kommende Jahr. Die klassische Art:card für 80 Euro bietet freien Eintritt in Museen und Ausstellungsinstitute (Dauer- und Sonderausstellungen) und erfreut sich immer großer Beliebtheit bei allen Kunstfreunden. 2016 zeigt sie „Akte unter Bäumen“ von Franz Marc aus dem Jahr 1911 aus der bedeutenden Sammlung der Stiftung Museum Kunstpalast.

Um Jugendlichen bis 21 Jahren einen unkomplizierten und kostengünstigen Zugang zu den Museen zu ermöglichen, gibt es die Art:card junior für 15 Euro. Geschwistern wird die Karte zu besonders günstigen Konditionen angeboten: 15 Euro für das erste, 10 Euro für das zweite und 5 Euro für das dritte Kind. Ab dem vierten Kind ist die Art:card junior kostenlos. Ihr Motiv stammt aus dem teilweise unter Wasser gedrehten Film „Oberhand“ von Ciska Meister und setzt sich mit der Wechselwirkung von zwischenmenschlichen Beziehungen und kapitalistischen Gedanken auseinander.

Für alle, die außer Museen und Ausstellungen auch Musik, Tanz, Theater, Oper und Co lieben, gibt es die Art:card plus für 120 Euro, die 20 Prozent Rabatt auf ausgewählte Eigenveranstaltungen der Deutschen Oper am Rhein, des Düsseldorfer Schauspielhauses und der Tonhalle sowie auf einige mehr. Ihr Motiv ehrt das erfolgreiche und beliebte „Ballett am Rhein“ der Düsseldorfer Oper.