Düsseldorf feiert die Nacht der Museen

Düsseldorfer Nacht der Museen

Die Düsseldorfer Nacht der Museen zeigt Kunst und Kultur in einem besonderen Ambiente – nämlich bei Nacht.
| © Düsseldorf Marketing & Tourismus

Die Düsseldorfer Nacht der Museen lädt am heutigen Samstagabend dazu ein, Kunst und Kultur in einem besonders Ambiente zu erleben – im Mondschein. Rund 35 Museen in der Stadt, Galerien und Off-Locations öffnen zwischen 19:00 und 2:00 Uhr ihre Pforten und präsentieren ein buntes, anregendes Programm mit Ausstellungen und Führungen, Theater, Film, Musik und Literatur.

Ob klassische Gemälde, zeitgenössische Fotografie, Film-Projekte oder eigenwillig-abstrakte Kunst: Die 15. Düsseldorfer Nacht der Museen bietet die Gelegenheit, Kunst in ihren unterschiedlichen Facetten zu entdecken und zu ungewohnter Stunde zu erleben. Ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Musik, Theater, Performances, Workshops, Partys und vielen kulinarischen Genüssen rundet das Angebot ab.

Die Nacht der Museen bietet sowohl die ideale Entdeckungstour für Museumsneulinge als auch ein abwechslungsreiches Heimspiel für Museumsfreunde. Lange Besucherschlangen vor den Museumstüren werden zum Beispiel vor der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen K20 erwartet: Dort zeigt eine Ausstellung das vielfältige Werk Ueckers, der weit mehr zu bieten hat als weltberühmte Nagel-Reliefs. Die ständige Sammlung der Landesgalerie macht zudem mit Kunst-Klassikern von Picasso bis zur US-Pop-Art sowie von Joseph Beuys bis Gerhard Richter bekannt.

Eine ganz ausgelassene Stimmung herrscht derweil bei einer Fahrt mit der historischen Straßenbahn Nr. 379 aus den 50er-Jahren – hierbei handelt es quasi um ein rollendes Museum. Ebenso Amüsantes zeigt das Haus des Karnevals in der Düsseldorfer Altstadt: Es beantwortet Fragen rund um das Brauchtum und versetzt mit Live-Karnevalsmusik in jecke Stimmung. Und auch im Filmmuseum gibt es für Nachteulen viel zu sehen. Was ist Film, wie entsteht er und wie wird er vorgeführt?

Abseits der großen Häuser hat auch die Subkultur der Landeshauptstadt viel zu bieten. So bietet die Brause in Bilk, Heimat des Kunstvereins Metzgerei Schnitzel, Künstlern die Möglichkeit, ihre Arbeit einem jungen und offenen Publikum zu präsentieren. In der Nacht der Museen zeigt eine Ausstellung von FotoSchiko die Entwicklung von analoger zur digitaler Fotografie. Musikalische Highlights setzen DJ Rafik, sechsfacher DJ World Champion und somit erfolgreichster Battle-DJ, und das Kölner DJ-Kollektiv Radio Love Love.

Weitere Informationen zum umfangreichen Programm hält ein Programmheft bereit, das an allen Veranstaltungsorten ausliegt.

Tickets für die Nacht der Museen kosten 14 Euro und sind sowohl Eintrittskarte für alle Veranstaltungsorte als auch Fahrkarte für die pendelnden Shuttle-Busse. Sie sind vor Ort an den Abendkassen erhältlich.

Originally posted 2015-04-18 09:07:19.